Eine kleine Statistik

Besucher: 249613
Getestete Weissbiere: 311
Brauereien: 213

Wir haben zuletzt getestet am 29.07.2017:

Das Weissbier: Waldhaus Schwarzwald Weisse

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 5,6,5,4,3,5,5,4

Farbe & Geruch: 2,4,4,4,1,5,4,3

Geschmack: 3,3,4,5,1,3,4,3

Nachgeschmack: 1,2,4,4,0,3,3,3

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

3.1135

Unser Fazit:

Ein schon in Farbe und Aussehen untypisches Weissbier bei welchem sich die untypischen Elemente im Geschmack und Nachgeschmack fortsetzen. Insgesamt süßlich und keinesfalls weissbiertypisch!

Die Brauerei: Waldhaus

Beschreibung: (Quelle: www.waldhaus-bier.de)

Die Marke der Biertypen

Keine Frage, das deutsche Reinheitsgebot von 1516 ist der Baustein für hervorragende Bierqualität. Für die Privatbrauerei Waldhaus aber gelten von jeher zwei weitere Ideologien: höchste Sorgfalt und sehr viel Geduld.
Bereits bei der Auswahl der Rohstoffe arbeiten wir streng nach dem Waldhaus-Qualitäts-Management-System - gemäß den Richtlinien der DIN ISO 9001.
Dabei wird nur Gerstenmalz aus integriertem und kontrollierten Anbau akzeptiert, ausschließlich naturbelassener aromatischer Doldenhopfen verwendet und ausnahmslos kristallklares weiches Brauwasser erstklassiger Güte eingesetzt - gewonnen aus dem Urgestein des Südschwarzwaldes durch fünf eigene Quellen.
Nach dieser strengen Auslese beginnt die eigentliche Schöpfung der Waldhaus Premium-Biere. Hier kommt das bedeutende Waldhaus -Qualitätsgeheimnis, welches streng genommen gar kein Geheimnis ist, zum Tragen: Gut Ding will Weile haben. Bereits beim so genannten "Einbrauen" in den zwei charakteristischen Kupferkesseln achten wir auf eine intensive und lange Würzekochung. Die Inhalts- und Aromastoffe der Hopfendolden werden dadurch freigesetzt, und die Eiweißstoffe, die der Stabilität des Bieres abträglich sind, ausgefällt. Im Gärkeller, in dem in etwa sieben Tagen der Malzzucker zu Alkohol und Kohlensäure umgewandelt wird, achten wir sorgfältig auf eine kalte und schonende Behandlung unserer Premium-Biere. So wird ausnahmslos Hefe aus eigener biologischer Reinkultur eingesetzt, und die Würze ausschließlich in offenen Gärbottichen angestellt. Nur so können wir gewährleisten, dass die sich während der Gärung bildenden Schaumschichten, die so genannten "Kräusen", in denen sich die unedlen Bestandteile der Würze ansammeln, ausnahmslos abgehoben und verworfen werden. Dies sind eben die kleinen, aber feinen Unterschiede, die unsere Waldhaus Premium-Biere auszeichnen.
"Time is money" ist auch bei der Lagerung unserer Premium-Biere kein Thema.
Unter ständiger Kontrolle reifen die Waldhaus Premium-Biere bis zu 6 Monate in großen, liegenden, einzeln kühlbaren Lagertanks. Dass dabei Temperaturen von -1,5 °C erreicht werden, ist für uns seit jeher selbstverständlich.
Keine Frage, wir könnten im Herstellungsprozess viel Zeit gewinnen. Verlieren würden wir allerdings das, auf was wir sehr stolz sind: die Frische und Bekömmlichkeit unserer preisgekrönten Waldhaus Premium-Biere.

Verantwortung

Wir bekennen uns ohne Ausnahme zu einem maß- und verantwortungsvollen Umgang mit unseren hochwertigen Premium-Bieren. Mit vielen anderen Brauern füllen wir dieses für uns schon immer selbstverständliche Bekenntnis mit neuem Leben:  Wir engagieren uns aktiv bei dieser Kampagne, die den maßvollen und bewussten Genuss von Bier fördern, die verantwortungsvolle Abgabe alkoholhaltiger Getränke sicherstellen und junge Autofahrer über die Gefahren von „Alkohol am Steuer“ aufklären soll. Darüber hinaus haben wir Ende 2007 einen umfangreichen Verhaltenskodex eingeführt, der unsere Marketing-Prinzipien klar definiert.
„Bier bewusst genießen“, „Don’t drink and drive“ und „Alkohol? Sorry. Erst ab 16/18“ lauten die drei eindeutigen Slogans dieser Kampagne.
„Bewusst genießen“ steht hier in doppeltem Sinne: Wissen, wann man Bier genießen kann – also nicht in der Schwangerschaft, nicht vor der Teilnahme am Straßenverkehr und nicht vor dem Bedienen gefährlicher Maschinen. Es soll aber auch daran erinnern, Bier bewusst, mit allen Sinnen – und somit in Maßen – zu genießen.

Geschichte

Im Jahre 1833 kaufte Altvogt Dietsche aus Remetschwiel das Forsthaus Waldhaus an der Straße Waldshut - St. Blasien und errichtete in diesem Anwesen die Privatbrauerei Waldhaus. Bereits 13 Jahre später verlor er die gesamten Gebäude durch einen verheerenden Brand, der durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde. Doch schon im selben Jahr begann der Wiederaufbau ca. 200 Meter weiter südlich, an der heutigen Stelle der Privatbrauerei Waldhaus.
Im Jahre 1894 erwarb Johann Schmid aus Bannholz die Brauerei mit Gastwirtschaft sowie Landwirtschaft und ist somit Stammvater der Bierbrauerfamilie Schmid. Johann Schmid gab unserem Haus den ersten und wichtigsten Grundsatz: Lieber kleiner, aber feiner. Über vier Generationen hinweg hatte diese Firmenphilosophie Tradition, und sie stellt auch heute noch den wesentlichen Baustein unseres Handelns dar.
1939 übergab Johann Schmid seinem ältesten Sohn Friedrich den Betrieb mit damals 3.500 hl Jahresausstoß.
30 Jahre später übernahm dessen Sohn Helmar Schmid die Privatbrauerei Waldhaus mit 10.000 hl Jahresausstoß. Er führte die Brauerei und deren Biere zum heutigen Erfolg.
Seit 1997 ist Dieter Schmid, einziger Sohn von Helmar Schmid als Geschäftsführer in der Privatbrauerei tätig. Dieter Schmid ist Diplom Betriebswirt sowie Diplom Braumeister und bringt somit sowohl das Herz eines Kaufmanns als auch einers Bierbrauers in die Familienbrauerei mit ein. Der Fortbestand der Privatbrauerei Waldhaus ist allerdings schon mit der fünften Generation in ferner Planung. Janina & Yannik Schmid sind zwar erst in der Grundschule, wissen aber heute schon wo sie später arbeiten wollen: In Papas Brauerei!
Mehr als 175 Jahre Firmengeschichte liegen hinter uns, und wir hoffen, dass noch genauso viele vor uns liegen. Unser traditionsreicher Grundsatz hat uns durch unzählige Spannungen, Kriege und Schwierigkeiten geführt, so werden wir auch in Zukunft jeden Tag unser Bestes geben, damit Sie und viele andere Freunde unserer Biere weiterhin ein ganz besonderes Biererlebnis genießen können.

Der Waldhaus Verhaltenskodex

Als Hersteller von Premium-Bieren erkennen wir die Verpflichtung an, unsere kommerzielle Kommunikation so zu gestalten, dass dadurch nur der maß- bzw. genussvolle Konsum unserer Premium-Biere gefördert wird. Aus diesem Grunde haben wir uns dem Waldhaus Verhaltenskodex unterworfen, den wir Ende 2007 eingeführt haben und der vom deutschen Werberat (www.werberat.de) überwacht wird.
Dieser Verhaltenskodex regelt unmissverständlich, welche Werbebotschaften wir an wen und in welcher Form absenden dürfen. So sehen wir unter anderem ab von:
- Werbebotschaften, die zum Missbrauch auffordern bzw. diesen verharmlosen,
- Maßnahmen, die sich an Minderjährige richten, die das Abgabealter noch nicht erreicht haben,
- Abbildungen von Minderjährigen beim Genuss von Bier,
- Sicherheitsgefährdenden, Angst und Konflikt beseitigenden Hinweisen, Hinweisen auf Enthemmung, krankheitsbezogenen Aussagen, Hervorheben eines besonderen Alkoholgehalts.
Dieser Kodex ist für uns nicht nur Verpflichtung, sondern Selbstverständnis und bildet in unserer Privatbrauerei und bei allen für uns tätigen Agenturen den Rahmen für sämtliche Werbekampagnen und -botschaften einheitlich und unmissverständlich. Er ist Referenz und Orientierungshilfe für jede Kampagne und jede Maßnahme im Bereich der Werbung und Kommunikation.
Trotz dieses aktiven und gelebten Bekenntnisses kann es vorkommen, dass eine unserer Werbebotschaften für die Verbraucher missverständlich oder irreführend ist: Dies ist natürlich von uns weder gewünscht noch geplant. Sollten Sie sich dennoch in Bezug auf den Verhaltenskodex beschweren wollen, können sie sich direkt an uns oder den Deutschen Werberat wenden. Auf diese Weise helfen Sie uns, unsere Botschaften noch sensibler und stringenter an den Verhaltensregeln auszurichten.

Schwarzwald Weiße Hefe Weizen

Das ultimative Frische-Erlebnis mit feiner obergäriger Hefe.
Natürlich nur mit original bayerischer Flaschengärung hergestellt. Traum oder Wirklichkeit - urteilen Sie selbst.
Alc. 5,6% vol.
Auszeichnungen:
      Dreimal in Folge Goldener DLG-Preis (2004-2006)
      (insgesamt 9 DLG Auszeichnungen - 3 x GOLD , 6 x SILBER)
      International Taste & Quality Award 2006 2 Sterne (Brüssel, Belgien)

Unser Genießer-Tipp:
Probieren Sie die Schwarzwald Weisse als Aperitif zu Käsegerichten.

Link: www.waldhaus-bier.de