Eine kleine Statistik

Besucher: 249612
Getestete Weissbiere: 311
Brauereien: 213

Wir haben zuletzt getestet am 29.07.2017:

Das Weissbier: Palmbräu Rezent-Weizen Hell

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 6,5,6,6,6,6,5,6,5

Farbe & Geruch: 8,8,8,8,8,7,7,7,7

Geschmack: 7,7,8,8,7,7,8,8,8

Nachgeschmack: 7,6,8,8,7,7,7,6,8

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

7.3305

Unser Fazit:

Ein frisches hefiges Weißbier, süffig und typisch im Geschmack und etwas hefig im Nachgeschmack.

Die Brauerei: Palmbräu

Beschreibung: (Quelle: www.palmbraeu.de)

Die Palmbräu-Namens-Geschichte

Die Privatbrauerei mit 150jähriger Familientradition 1835 braut der Küfer,  Brennmeister und Gastwirt Jakob Zorn (1812-1882) den ersten Sud Bier im Stammhaus in einem Schnapskessel. Wenig später werden die für den gewerblichen Braubetrieb erforderlichen Anlagen im Stammhaus installiert und von da ab ununterbrochen Bier gebraut. Das Stamhaus behält den Namen  "Weinwirtschaft und Bierbrauerei bey Jakob Zorn".
Franz Zorn (1839-1917) tritt nach abgeschlossenen Lehr- und Wanderjahren als Bierbrauer in den elterlichen Betrieb ein. Zuvor führt ihn seine Wanderschaft bis nach Italien. Von dort bringt er Palmensetzlinge mit nach Hause, welche er im "Zorn's Biergarten" anpflanzt. Aus "Zorn's Biergarten" wird "Zorn's Palmengarten", aus dem Stammhaus das "Gasthaus zur Palme".
Fortan trägt die Brauerei den Namen Palmbräu und ist die weltweit einzige Brauerei dieses Namens.

Gesundheit und Bier

Bier ist ein wertvoller Lieferant von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.Bier regt die Herz-Kreislauf-Funktion an, wirkt appetitanregend, fördert die Verdauung, wirkt sich positiv auf die Durchblutung aus und schwemmt durch das Ausscheiden über die Nieren viele Schadstoffe aus dem Körper.Klinische Versuche bestätigen einen positiven Effekt von Bier auf die Milchproduktion stillender Mütter. Bier wird zur Ergänzung der Nahrung mit Mineralsalzen, Kalzium, Phosphor und Magnesium empfohlen.
Sportler schätzen die isotonischen Eigenschaften des Bieres, das sich deshalb auch besonders als Aufbaunahrung nach schweren Erkrankungen und Operationen eignet. Es kann vom Körper leicht aufgenommen werden, ohne ihn zusätzlich zu belasten. Dabei macht Bier entgegen der verbreiteten Meinung nicht dick. Bier hat weniger Kalorien als Apfelsaft.
Selbst zur äußeren Anwendung wird Bier verwendet. Seine antiseptische Wirkung lässt manche Wunde schneller heilen.
Trotzdem: ”... – allein die Dosis macht‘s ...”(Paracelsus)

Der Kraichgau – die "Toskana Deutschlands"

Der Kraichgau wird auch heute noch stark durch die Landwirtschaft geprägt. Die fruchtbaren Lößhügel und das milde Klima zwischen Rhein und Neckar, Odenwald und Schwarzwald schaffen hierfür den notwendigen Rahmen. Hier findet auch die von uns verwendete Braugerste einen idealen Standort.
Beinahe wäre sie in Vergessenheit geraten, hätten wir sie nicht als ”Eppinger Goldgerste” aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt. Eine auf Initiative vom damaligen Palmbräuchef Werner Polster und Landwirtschaftsminister Dr. Gerhard Weiser hin gegründete Erzeugergemeinschaft, bestehend aus ca. 500 engagierten Kraichgaubauern und der Kraichgau Raiffeisen Zentrum eG baut die Braugerste in kontrolliertem, integriertem Anbau an.
Dadurch wurde der Kraichgau zum bundesweit zweitgrößten zusammenhängenden Braugerstenanbaugebiet, in dem ausschließlich
diese moderne und umweltschonende Anbaumethode angewendet wird.

Erfrischend und leicht…

Weizenbier ist ein obergäriges Vollbier, das neben Gersten-
auch Weizenmalz enthält. Der rezente Geschmack (rezent = lebend, frisch, neu) verlieh Palmbräu Weizenbier Rezent seinen Namen.

Rezent Weizen Hell

Obergäriges, helles unfiltriertes Vollbier
Mit Eppinger Goldgerste
Stammwürze: 12,2 %
Alkoholgehalt: 4,9 %
Prickelnd frisch (rezent) mit typischem Weizenaroma

Link: www.palmbraeu.de