Eine kleine Statistik

Besucher: 249612
Getestete Weissbiere: 311
Brauereien: 213

Wir haben zuletzt getestet am 29.07.2017:

Das Weissbier: Weizen Falk Hefeweizen Hell

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 5,6,7,7,8,8

Farbe & Geruch: 5,5,6,6,7,7

Geschmack: 4,5,5,6,6,6

Nachgeschmack: 4,4,4,5,5,6

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

5.3075

Unser Fazit:

Etwas hell in der Farbe, im Geruch untypisch und leicht säuerlich, was sich in Geschmack und Nachgeschmack bestätigt.

SL

Die Brauerei: Bruckmüller Weizen Falk

Beschreibung: (Quelle: )

Brauen ist unser Ding seit über 500 Jahren

Vom Bierbrauen verstehen wir was. Klar, denn die Brauerei Bruckmüller hat Tradition. Schon seit über 500 Jahren wird in dieser Brauerei Bier hergestellt. Dass seit über 500 Jahren an ein und derselben Stelle gebraut wird, das ist selbst in Bayern eine Seltenheit.
Was 1490 als "Prewhaus der Parfusser" - der Franziskaner begann, wurde von der Familie Bruckmüller 1803 fortgesetzt. Seit mittlerweile sieben Generationen wird die Brauerei als Familienbetrieb geleitet. So können wir also zurecht sagen, dass wir vom Brauen einiges verstehen.
Seit 1952 werden "beim Bruckmüller" alkoholfreie Getränke hergestellt. Außer den klassischen Limonaden werden mehrere Säfte und Mischgetränke angeboten und unter dem Namen ALINA auf den Markt gebracht.
Nicht nur das Angebot an alkoholfreien Getränken wurde komplettiert, sondern in den letzten Jahren waren wir bemüht, neben dem klassischen hellen Vollbier einige Spezialitäten anzubieten, um jeder Geschmacksrichtung gerecht zu werden. Die Bierkenner wissen unser Kellerbier, Hefeweizen, Knappentrunk, Superator und insbesondere das Pils 03 zu schätzen.
Wir haben also für jeden Geschmack und für jede Gelegenheit das richtige Bier. Jede Biersorte vereint zeitgemäßen Lebensstil mit höchster Braukunst, und gutes Bier zu brauen ist Kunst, denn für Kenner und Genießer ist gutes Bier so wichtig wie das tägliche Brot.

Regionale Frische - Unsere Rohstoffe
Umweltschutz ist für uns ein wichtiger Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Neueste Anlagen und Technologien helfen dazu Energie nicht unnötig zu verschwenden. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unsere Biere besonders umweltschonend zu brauen und abzufüllen.
Dies beginnt bei der Verwendung einheimischer Rohstoffe: Hopfen aus der Hallertau und dem Bodenseegebiet sowie Malze aus integriert, kontrollierten Anbaugebieten von Oberpfälzer Mälzereien. Das Verkaufsgebiet ist Amberg und Umgebung. Somit gibt es keine langen Transportwege bis zum Kunden und keine langen Standzeiten bei Groß- oder Zwischenhändlern. Daraus ergibt sich auch der Vorteil des direkten Verkaufs von der Brauerei an den Kunden.
Wegen der kurzen Transportdauer und fehlender Standzeiten bei Zwischenhändlern bedarf es keiner aufwendigen und künstlichen Verlängerung der Haltbarkeit (z.B. Pasteurisation oder Heißabfüllung des Bieres). Das Bier kommt als frisches Produkt zum Kunden!
Die kurzen Verkaufswege ermöglichen schnellen, flexiblen und vor allem zuverlässigen Service, besonders wichtig bei Festen und Veranstaltungen.
Direkter Kontakt zur Landwirtschaft: Die beim Brauen anfallenden Nebenprodukte wie Treber oder Hefe geben wir an ortsansässige Landwirte zur Verwendung als eiweißreiches, natürliches und völlig unbedenkliches Viehfutter ab.

Falk Hefeweizen
Die angenehmste Art ein Weizenkorn zu genießen.
Sehr mildes Weizen. Seine Herstellung mit rein obergäriger Hefe und seine naturtrübe Unverfälschtheit ergeben in Verbindung mit ausgesuchten Malzen einen reinen, besonders weichen Weizengeschmack. Der ausgewogene, niedrige Kohlensäuregehalt macht das Falk Hefeweizen auch für diejenigen bekömmlich, die aufgrund der besonderen Spritzigkeit vieler Weizenbiere bisher auf den Weizengenuß verzichten mußten.
 


 

Link: