Eine kleine Statistik

Besucher: 249418
Getestete Weissbiere: 311
Brauereien: 213

Wir haben zuletzt getestet am 29.07.2017:

Das Weissbier: Welde Weizen

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 7,8,7,6,6,7,8,6,6,4,4,5,6,7,7

Farbe & Geruch: 6,6,6,6,6,6,6,7,6,5,6,6,7,7,7

Geschmack: 3,5,4,4,4,5,4,4,5,6,6,6,6,6,6

Nachgeschmack: 3,4,4,4,4,5,5,5,6,5,5,6,6,6,6

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

5.1875

Unser Fazit:

Ein untypisches, süßliches Weißier, im Geschmack an Export erinnernd - keinesfalls charakteristisch.

Retest 16.03.2013: Der Geschmack ist nicht typisch, eher süsslich-mild - alles in allem okay!

Die Brauerei: Welde

Beschreibung: (Quelle: www.welde.de)


WeldeFakten – auf einen Blick

Braukunst, Bierkult und Genuss seit über 250 Jahren
Standort: Schwetzingen / Plankstadt im WeldeLand zwischen Heidelberg, Speyer und Mannheim.
Tradition: Gründungsjahr 1752.
Infrastruktur: eigenes Brauhaus und Flaschenfüllerei, WeldeBierwelt (Erlebnisbrauereiführung) und Lustgarten (Biergarten, ausgezeichnet als einer der schönsten Biergärten Deutschlands) sowie eigener Tiefbrunnen mit Mineralwasserqualität (172 m tief / 288.000 l/h Fördermenge), eine der modernsten Brauereien Europas.
Größe: Größte Privatbrauerei der Kurpfalz., 50 Beschäftigte (10% Azubis).
Produktion: Ausstoß ca. 100.000 Hektoliter pro Jahr mit der Leitmarke Wel-de No1 Premium Pils und mit WeldeEX, WeizenLust, WeizenWonne, Kristall-Weizen, WeldeRadler, KraftProtz, Welde No1 light und SchwarzeWonne sowie den Trend-Mixgetränken REMIX (LemonRadler) und PushUp (ColaBier).
Produktivität: Umsatz ca. 10 Mio. Euro p.a., Tendenz positiv.
Image: Brauerei mit dem jüngsten Image in Deutschland, kunst- und design-orientiert, Brauerei mit Kultstatus im Hochpreissegment mit der ersten Individualflasche auf dem deutschen Biermarkt (tanzende WeldelustFlasche).
Stärke: Leidenschaftliches Marketing, klare Marktpositionierung, Produktdifferenzierung, höchste Er­kennbarkeit durch die WeldelustFlasche.
Trend-Marken: Welde No1 Premium Pils (laut Fachpresse eine der vier Kultbiermarken in Deutsch­land); REMIX.
Botschaft: Sei wie Du bist. Tu´ was Du wirklich willst. Aus Lust und Laune. Welde No 1.
Auftritt: tanzende Flasche, Designer-Etikettierung, Kunstetiketten.
Standard: Vielfach für Bierqualität, Braukunst und Produktdesign auf deutscher und europäischer Ebene von unabhängigen Juroren ausgezeichnet.
Philosophie: Wir sind überzeugt, dass wir hervorragende Biere brauen. Nicht zuletzt  durch die vielen Auszeich­nungen wird das auch belegt. Und dennoch tun wir alles, um noch besser zu werden.

Stillstand bedeutet Rückschritt. Sei es, ob es um die Zutaten unserer Produkte geht, den Brauprozess oder sonstige Wege; wir nutzen alles, um positiv auf unser Bier einzuwirken. Wir prüfen alle Möglichkei­ten. Seien sie noch so schwierig umzusetzen oder auch vollkommen unkonventionell. Was für unser Bier gut ist, wird gemacht! So einfach ist das.

Der Hopfen - Seele des Bieres
Für unsere Biere verwenden wir besten Hallertauer Hopfen. Hopfen ist die Seele des Bieres. Er gibt dem Bier den typischen herben Geschmack und seine feste Schaumkrone. Im Hopfen sind mehrere hundert Inhaltsstoffe bekannt. Es gibt allein mehr als zwanzig Hopfenbitterstoffe, die in den verschie­denen Sorten in ganz unterschiedlicher Konzentration vorkommen. Nur eine sorgfältige Auswahl und lange Brauerfahrung garantieren letztlich die Ausgewogenheit im Geschmack.

Die Hefe - Ein Stamm - Viele Facetten
Jeder Hefestamm erzeugt durch die von ihm gebildeten Gärungsnebenprodukte einen ganz eigentümlichen Geschmack. Der Einfluss der Würze-Zusammensetzung, der Technologie und auch
der Technik (z.B. Geometrie der Gärgefäße) ist sehr groß. Welde arbeitet seit Jahrhunderten mit demselben, hauseigenen Hefestamm. Dieser hat sich auf Grund seiner Gärleistung und Aromabildung sehr gut bewährt. Deshalb behüten und pflegen wir unseren Hefestamm auch mit besonderer Sorgfalt.

Das Wasser - Hervorragendes Chi!
Nach der neuesten Wasserqualitätsforschung aus Japan braut Welde seine Biere mit exzellentem Wasser. Das Brauwasser aus dem 171 Meter tiefen Brunnen der Brauerei verfügt über "ein hervorragendes Chi". Das sagt der japanische Professor Dr. Masaru Emoto. Er gilt als Koryphäe der Wasserforschung. In Emotos Hado-Institut wurde das WeldeBrauwasser in Sekunden-Bruchteilen eingefroren. Die so entstehenden mikroskopisch kleinen Wasserkristalle wurden fotografiert.
Nach den Qualitätskriterien des Instituts ist das WeldeBrauwasser als "nahezu wundervoll kristallisierend" zu bewerten und darf energetisch als hervorragendes Wasser mit besonders gutem Chi (= Lebensenergie) gelten.

Malz - Wissen, wo Welde wächst
Bei Weinen ist es selbstverständlich, dass die Abfüllungen mit der zugehörigen Lage des Anbaugebietes gekennzeichnet werden. Als erste Brauerei Deutschlands kennzeichnet Welde die Braugerste nach Lagen und schlägt ganz neue Wege ein. Schließlich sind Auswahl und Lage der Rohstoffe für ein Bier nicht minder wichtig wie für den Wein. Denn das aus bester Gerste gewonnene Malz ist ein wesentlicher Grundstoff für hervorragendes Bier.

Liebe - Auch die inneren Werte zählen

Prof. Dr. Emoto aus Japan fand heraus, dass unser Bier durch Kontakt mit positiven Impulsen an Qualität gewinnt. Klingt ungewöhnlich, aber wir glauben daran und beschriften deshalb unsere Etiketteninnenseiten mit Eigenschaften, die wir WELDE Nº1 mit auf den Weg geben wollen:

LUST, LAUNE, LIEBE! - Unkonventionelle Schritte, um den WeldeFriends optimalen Genuss zu bieten.

Welde und das Märchen vom Bierbauch
Sie haben schon etwas Mystisches - die Kalorien. Man sieht sie nicht, man schmeckt sie nicht, und doch sind sie in fast allem, was wir essen und trinken.
Für die einen sind sie der Inbegriff für Energie, Power und Fitness, für andere sind sie die große Bedro­hung der schlanken Linie. Doch in welchen Nahrungsmitteln verstecken sich die meisten Kalorien? Ein Blick in die Kalorientabelle offenbart Erstaunliches: Wer hätte gedacht, dass ein Glas Bier (0,2 Liter) weniger Kalorien hat als beispielsweise ein Glas Apfelsaft, oder dass ein Becher fettarmer Fruchtjo­ghurt mehr als doppelt so viel Kalorien enthält wie dieselbe Menge Bier? Der Glaube an die Kalorien als alleiniger Maßstab für eine gesunde Ernährung ist jedoch längst überholt. Viel wichtiger ist eine ab­wechslungsreiche Ernährung: von allem etwas, aber nicht zu viel.
Wer nach diesem Motto seinen Durst löscht, wird davon bestimmt nicht dick. Ist dann auch noch für ausreichende Bewegung gesorgt, kann man sein Bier ohne Angst um die schlanke Linie genießen.

Bier ist erfrischend und gesund
Bier löscht den Durst und ist gleichzeitig ein richtiger Fitmacher:
Die leicht verdaulichen Kohlenhydrate sind optimale Energiespender. Für Schönheit, Gesundheit und Wohlbefinden sorgen die im Bier enthaltenen B-Vitamine. Sie sind wichtig für eine reine Haut, schönes Haar und für den gesamten Stoffwechsel, Nerven, Immunsystem, Blutbildung und Sehvermögen.
Außerdem ist Bier reich an den Mineralstoffen Magnesium und Kalium, die die Muskel- und Nerven­funktion unterstützen, aber arm an Natrium und Kalzium. Diese Kombination aus wenig Kalzium und viel Magnesium beugt Herzerkrankungen, Gallen- und  Harnsteinen vor.
Und Bier enthält noch weitere verborgene Talente:
- der Hopfen, der dem Bier die charakteristische Würze verleiht, wirkt beispielsweise wie ein mildes, na­türliches Beruhigungsmittel.
- Magnesium (ca. 45% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen in 1 Liter WELDE)
- Kalium (ca. 20% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen in 1 Liter WELDE)
- Vitamine: Vor allem die B-Vitamine und Niacin
Also einige Gründe mehr, sich ab und zu ein erfrischendes, wohlschmeckendes WELDE zu gönnen.
Quelle: "Bier und Gesundheit" - Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit der deutschen Brauwirtschaft

Frisches Bier, Frische Ansichten!

WELDE Hefeweizen

Herb und süß zugleich, moussiert durch feinste Hefe.

 

Link: www.welde.de