Eine kleine Statistik

Besucher: 458448
Getestete Weissbiere: 377
Brauereien: 256

Wir haben zuletzt getestet am 20.02.2021:

Das Weissbier: Hechtbräu Landweizen

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 6,6,4,8,4,7,4

Farbe & Geruch: 8,5,5,6,6,5,6

Geschmack: 4,4,3,4,6,6,3

Nachgeschmack: 3,3,3,4,5,6,3

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

4.4571

Unser Fazit:

Die Brauerei: Hechtbräu

Beschreibung: (Quelle: https://www.hechtbraeu-zimmern.de/)

Wir lieben Bier und so brauen wir es auch!

Konkret ist damit folgendes gemeint
Ich verwende ausschliesslich erstklassige Rohstoffe in verhältnismässig vernünftigen Mengen.

  - Pappenheimer Gerstenmalz hell und dunkel
  - Pappenheimer Weizenmalz
  - Spezialmalze von Weyermann Bamberg
  - fränkischer Aromahopfen aus Spalt
  - unbehandeltes Wasser aus Zimmern
  - stets frische Reinzuchthefe von Brauereiberatung Speckner

Das Brauwasser als mengenmässig grösste und damit wichtige Brauzutat wird bei mir gänzlich unbehandelt zum Brauen verwendet.
Im Gegensatz zu allen größeren und auch den meisten kleineren Brauereien wo das Brauwasser in modernen Enthärtungsanlagen zuerst enthärtet um dann wieder gezielt aufgehärtet zu werden kommt dies für mich aus Überzeugungsgründen nicht in Frage.
Der Brauprozess sowie die Gärung und Lagerung wird nicht technisch beschleunigt.
Die Produktionszeit wird dadurch zwar länger und teurer, meine Biere haben dafür aber auch Zeit, den vollen Geschmack zu entfalten.
Alle Biere lagern genügend lange ( mindestens 4 Wochen ) und unter besten Bedingungen ( dunkel und kalt bei unter 5°C ).
Mein Bier wird grundsätzlich nicht filtriert und schon gleich gar nicht pasteurisiert, wodurch die dadurch entstehenden Geschmackseinbussen entfallen.
Eine durch Pasteurisation erhöhte Haltbarkeit macht nur bei zu langer Lagerung unter schlechten Bedingungen Sinn.
Da Bier aber ja sowieso ein Frischeprodukt ist schmeckt´s naturbelassen immer frisch von der Brauerei am besten.
Da alle meine Biere unfiltriert sind, bedeutet dies dass sie noch einen Teil an lebender Resthefe enthalten.
Sie ist ein wichtiger Geschmacksträger und reich an gesunden Eiweissen, Vitaminen und Mineralstoffen.
Durch die Filtration nimmt man dem Bier die "Seele".
Die einzelnen Gäreinheiten von 300 Litern werden grundsätzlich nicht verschnitten, um etwaige Aromadifferenzen zu verwischen.
Jede Gärung behält so ihren individuellen Charakter aufgrund der natürlichen Abweichungen der Rohstoffe Malz , Hopfen und Bierhefe
Alle meine Biere werden immer frisch abgefüllt in kleinen Mengen so dass die Biere nie länger als 2-3 Wochen unter besten Bedingungen ( dunkel und zwischen 5°C und 10°C ) in meinem Kühllager stehen.
Unter diesen Bedingungen sind meine Biere bis zu 12 Wochen ohne Qualitätsverlust haltbar.

Geschichte von HBZ

Wie jeder Braumeister träumte auch Bernhard Hecht von einer eigenen kleinen Hausbrauerei
Nach früherem Hobbybrauen mit Freunden im Gartenhäuschen von der Pappler-Oma in Solnhofen braute man Bier im ehem. Kuhstall von Detlef Pöverlein in Hochholz.
Aus diesem entwickelte sich im Laufe der Zeit das Hochholzer Brauhaus GbR welches nun seit 2005 von Detlef & Kerstin Pöverlein betrieben wird.
Ende 2006 ergab sich der glückliche Zufall, dass Bernhard Hecht  von Bauch-Engineering in Gaimersheim angestellt wurde um eine in der Entwicklung stehende "Vollautomatische Kleinbrauanlage" weiter zu entwickeln und verkaufsfähig zu machen.
In dieser 6 monatigen Tätigkeit wurden Rezepte entwickelt, Brauversuche unternommen und die Technik der Anlage überarbeitet so dass als Ergebnis die erste
"Vollautomatische Kleinbrauanlage vom Maischprozess bis einschließlich Gärprozess" stand.
Im Mai 2010 hatte dann Bernhard Hecht die Möglichkeit die Anlage in Zimmern in seiner Garage aufzustellen und das  "Zimmerer Bier" zu brauen.
Nach einem wahrhaften Behördenmarathon ( Landratsamt , Hauptzollamt , Lebensmittelbehörde , Handwerkskammer ) wurde die Hechtbräu Zimmern im Januar 2011 vom Hauptzollamt Nürnberg als Brauerei eingetragen.
Innerhalb der ersten Monate zeigte sich sehr schnell dass die Anzahl von Liebhabern und  Geniesser des Zimmerer Bieres ständig immer grösser wurde, so dass um auch weiterhin jedem "Sein Hechtbräu" liefern zu können es nur die eine Möglichkeit gab in die Braukapazität zu investieren.
Aus diesem Grunde wurde im Spätsommer 2011 ein 2. Gärbottich , weitere Lagertanks mit Kühlraum angeschafft und in die Flaschenreinigung und Flaschenabfüllung investiert.

Zimmerer Bier mit eignem Etikett

Egal ob Sie

- als Privatperson ein einzigartiges Geschenk suchen
- als Überraschung beim "Junggesellenabschied" in unserer Hausbrauerei
- als Firma bei Jubiläen bzw. zu Weihnachten für Ihre Kunden etwas Besonderes benötigen
- für Ihre Gäste bei besonderen Anlässen ein Einmaliges Bier anbieten wollen
- oder einfach nur für sich selbst Ihr "eigenes Bier" möchten

können Sie sich auch alle Zimmerer Biersorten mit einem individuellem Etikett bekleben lassen.
Wir erstellen ein Etikett nach Ihren Vorgaben ( Text und Bilder ) oder verwenden ein von Ihnen entworfenes Etikett und bekleben dann das von Ihnen ausgewählte Bier.
Egal ob in die 0,5 ltr. bzw. 1,0 ltr. Bügelverschlussflasche füllen wir sogar in Steingutflaschen mit Bügelverschluss oder 2,0 ltr. bzw. 3,0 ltr. Magnumflaschen und versehen diese mit diesn Etiketten.
Hierfür erheben wir mengenabhängig eine kleine Gebühr (entfällt bei Magnumflaschen)
Kontaktieren Sie uns und wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot
- in 0,5 ltr. Flaschen möglich ab 1 Kasten ( 20x0,5 )
- in 1,0 ltr. Flaschen möglich ab 6 Flaschen
- in 2,0 bzw. 3,0 ltr. Flaschen ab 1 Flasche

Die Biere der Hechtbräu Zimmern
Alle unsere klassischen Hechtbräu-Biere werden selbstverständlich nur nach dem Reinheitsgebot von 1516 hergestellt.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf fragen Sie nach den vorrätigen Sorten (trotz sorgfältiger Planung kann es zu nicht vorhandenen Sorten kommen )  und holen Sie Sich Ihr Bier aus der Hechtbräu Zimmern

Landweizen (12,5 % Stw. - 5,2 % Alk.)

In orginal Flaschengärung reift unsere obergärige Weizenbierspezialität Flasche für Flasche zu einem Weißbier mit besonderem Charakter.
Über 70% Weizenmalz, nur bestes Gerstenmalz und ein wenig Caramelmalz, sowie eine dezente Hopfengabe ergeben ein hell-bernsteinfarbenes Bier mit einem komplexen fruchtigen Aromenspektrum und einer dezenten feinen Hopfenbittere.
 

Link: https://www.hechtbraeu-zimmern.de/