Eine kleine Statistik

Besucher: 256209
Getestete Weissbiere: 316
Brauereien: 217

Wir haben zuletzt getestet am 11.11.2017:

Das Weissbier: Alt Bamberg Weißbier

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 5,5,6,6,6,6,6,6,7,7

Farbe & Geruch: 6,8,9,9,9,9,9,10,10,10

Geschmack: 6,7,7,8,8,8,8,9,9,9

Nachgeschmack: 6,7,7,7,8,8,8,8,8,8

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

7.8350

Unser Fazit:

Ein Weißbier mit fruchtigem Geschmack ohne jede Störung.

Die Brauerei: Alt-Bamberger Braumanufactur

Beschreibung: (Quelle: http://www.alt-bamberg.com)

Alt-Bamberger Braumanufaktur - Genießen Sie ein Stück Heimat!

Wer ist die "Braumanufactur Alt-Bamberg?"
„Brauen ist unser Handwerk - Wir haben unsere Leidenschaft zum Beruf gemacht“
Unter diesem Motto wurde die Braumanufactur Alt-Bamberg von jungen, passionierten Bierbrauern aus der Bamberger Region im Frühjahr 2011 gegründet. Unterstützt werden wir von Senior-Braumeistern, die sich bereits im Ruhestand befinden und – wie ehemals in Franken üblich – sich ihr berufliches Leben lang ausschließlich mit Brauen beschäftigt haben. Auch ein zertifizierter Biersommelier befindet sich mit in unserem Brauerkreis.
Das Aufspüren alter Rezepturen ebenso wie das Streben auch neue Biere mit besonderen Geschmacksnoten zu entwickeln, bereitet uns in der Gemeinschaft sehr viel Freude und ist für uns Voraussetzung, hervorragende Biere zu erschaffen. Für das Brauen unserer Biere verwenden wir vornehmlich regionale Qualitäts-Rohstoffe wie Malz, Hopfen und Hefe. Auch weitere von uns in Anspruch genommene Leistungen beziehen wir aus der Region. So sind die meisten von uns beschäftigten Handwerker fränkisches Urgestein und unsere landwirtschaftlichen Lieferpartner kommen beispielsweise aus dem fränkischen Jura und aus Spalt. Auch weitere Kooperationen für verschiedene Dienstleistungen wickeln wir bevorzugt mit unseren Partnerunternehmen aus Franken ab.

Warum heißen die Biere Alt-Bamberg?
Die Tradition des Bierbrauens in Bamberg ist fast so alt wie die Stadt selbst.
Bamberger Bierkultur 1039 wird der Gerstensaft erstmals urkundlich für die Stadt erwähnt. In diesem Jahr verstirbt Domherr Udalricus und verfügt in seinem Testament, dass an seinem Todestag für alle Zukunft den Armen der Stadt Freibier auszuschenken sei. Man weiß zwar nicht, wie lange dieser letztwilligen Bestimmung Folge geleistet wurde, aber immerhin ein grandioser Einstieg des Bieres in die schriftlich überlieferte Geschichte Bambergs!
Bier hat für die Stadtentwicklung schon vor diesem ersten urkundlichen Nachweis eine entscheidende Rolle gespielt. Die Herstellung von Bier war für viele Handwerker und Landwirte die Lebensgrundlage: Büttner fertigten Fässer, Kupferschmiede die Sudkessel, Häcker und Landwirte bestellten die Felder mit den natürlichen Rohstoffen für die Bierherstellung. Bemerkenswert auch die Anzahl der Brauereien in früheren Zeiten. So z. B. existierten im Jahr 1817 nachweislich 73 Braustätten im damaligen Stadtgebiet.
Da der Bierkonsum damals wie heute mit Steuern belegt war, konnten viele öffentliche Bauvorhaben umgesetzt werden und auch stattliche Bürgerhäuser entstanden. Nicht wenige davon befinden sich noch heute im historischen Stadtkern, welcher bekanntlich seit 1993 zum Welterbe zählt.

Schutzgemeinschaft Alt Bamberg
Sie bemerken es sicher schon – die Heimat liegt ihnen sehr am Herzen. Daher unterstützen sie auch aktiv die Schutzgemeinschaft Alt Bamberg, die sich für die Erhaltung und Restauration von Bau- und Kulturdenkmälern in der schönen Stadt Bamberg einsetzt – und das seit dem Jahr 1968, also lange bevor die Stadt zum Welterbe ernannt wurde.
Wenn Ihnen das Bamberger Stadtbild auch so sehr am Herzen liegt, dann können Sie den Verein gerne durch eine Spende unterstützen!
Nähere Informationen finden Sie auf der Website der Schutzgemeinschaft Alt Bamberg e.V.

Was steht hinter einer feinen Bierkultur?
Alle spüren den Trend zu höherwertigen Lebensmitteln und Getränken seit längerer Zeit. Immer mehr Konsumenten weltweit legen großen Wert auf Qualität und Herkunft der Produkte. Die Biere der Braumanufactur Alt-Bamberg kann man auch als „Craft-Beers“ – als Kreationen kleiner Braukunstbetriebe – bezeichnen.
Außerhalb Deutschlands wird dieser Trend schon länger gelebt. Die USA waren Vorreiter dieser Bewegung, die derzeit in Italien und Australien wohl am weitesten entwickelt ist. Aber auch in Ländern wie Belgien, Japan, England und Schottland wird eine Bierkultur im kleinen Kreis zelebriert, die durchaus mit unserem gehobenen und weit verbreiteten Verständnis von gutem Wein vergleichbar ist. Diese Bierkultur möchten wir mit unserer Braumanufactur Alt-Bamberg den Menschen aus der Region gerne näherbringen.

Was sind eigentlich Craft-Beers?
So genannte „Craft-Beers“ sind Kreationen kleiner Braukunstbetriebe – so wie unsere Braumanufactur Alt-Bamberg – und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.
Die neue Generation von meist jungen Brauern lässt sich zwar von alten, traditionellen Rezepturen und Brauverfahren inspirieren, sie setzt ihrer Kreativität jedoch keinerlei Grenzen, wenn es darum geht, intensive und neuartige Aromen zu erzeugen. Für den Brauprozess nutzen sie modernste Standards in Technik und Technologie, die eine konstante Qualität garantieren sollen.
Natürlich geschieht dies unter steter Beachtung des bayerischen Reinheitsgebotes von 1516.

Die Marke „Braumanufactur Alt-Bamberg“
Bamberg trägt stolz seit 1993 den Titel UNESCO Welterbe, da sich hier der größte unversehrt erhaltene historische Stadtkern in Deutschland befindet. Darüber hinaus ist Bamberg noch ganz besonders bekannt für seine vielfältige und eigenständige Biertradition und der großen Brauereidichte.
Mit dem Wiederbeleben von alten Brauverfahren und Bierrezepten sowie durch das „Ausprobieren“ von neuen Bieren und Biersorten möchte man einen weiteren wohlschmeckenden Beitrag zu dieser vielfältigen fränkischen Bierkultur leisten. Fest verwurzelt in der Region bemüht man sich dabei lokale Strukturen zu stärken - man möchte die Wertschöpfungskette in der Region lassen und bevorzugen daher regionale Zulieferer und Betriebe.
Darüber hinaus ist man auch stolz, dass man durch gute Kontakte zu auf dem internationalen Biermarkt versierten Partnern die Möglichkeit hat, sich stets neue Inspiration und Anregungen für eigene Kreationen zu verschaffen.

Wo werden die Biere gebraut?
Bei der Umsetzung unserer Brau- und Bierideen wurden wir spontan und großzügig von einer Brauerfamilie unterstützt. Unsere Produkte werden nach unseren Rezepturen exklusiv von uns in Bamberg gebraut.
Für die kleine Braumanufactur war klar, dass sie sich eine eigene Brauerei nicht leisten kann – und so nahm man gerne das Angebot an, für die Bierideen die technischen Ausrüstungen und Anlagen einer Brauerei sowie deren Vertriebswege und Vertriebskontakte mit nutzen zu dürfen.

Das Naturtrübe und Milde - Alt-Bamberg Weißbier!

Unser Weißbier zeichnet sich auf angenehme „Weiße“ durch seinen weichen und milden Geschmack sowie durch seine erfrischende, champagnerähnliche Rezenz aus. Eingebraut aus fränkischem Weizenmalz und Gerstenmalz wird es obergärig mit spezieller Bierhefe bei Temperaturen um 18 bis 20 °C vergoren, um anschließend bei etwa 2 °C in Ruhe ausreifen zu können. Es moussiert zart, duftet angenehm nach frischem Weizenmalz und lädt daher schon beim Einschenken zu einem prickelnd-frischem Geschmackserlebnis ein! Die kompakte sahnige Schaumkrone gibt dem hellen, goldgelben Bier mit natürlicher Trübung seinen harmonischen Abschluss.

Allgemeine Informationen:

    Stammwürze: ca. 11,5 %
    Alkoholgehalt: 5,2 % alc. vol.
    Farbe: 10 Farbeinheiten (EBC)
    Bitterwert/Bittere: 13 Bittereinheiten

 



 

Link: http://www.alt-bamberg.com