Eine kleine Statistik

Besucher: 256644
Getestete Weissbiere: 316
Brauereien: 217

Wir haben zuletzt getestet am 11.11.2017:

Das Weissbier: Walder Bräu Hefeweizen

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 3,3,4,4,5,5,7

Farbe & Geruch: 5,5,5,6,6,6,7

Geschmack: 3,4,5,5,6,7,7

Nachgeschmack: 3,3,3,5,5,6,6

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

5.0520

Unser Fazit:

Ein in Farbe, Aussehen und Geruch gut und typisches Weißbier, das im Geschmack allerdings eine störende säuerliche Note aufweist, die sich auch im Nachgeschmack wiederfindet. Eher eines von der schlechteren Sorte...

StS

Die Brauerei: Walderbräu

Beschreibung: (Quelle: http://www.walderbraeu.de)

Frische aus Königseggwald!

Brauen ist unsere Leidenschaft. Mit großem Einsatz und viel Liebe zur Natur und zu unserer oberschwäbischen Heimat brauen wir unser einzigartiges und überregional beliebtes Bier. Wir sind hier verwurzelt und bekennen uns voll und ganz zu einer intakten Umwelt. Die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle.
Ferner haben wir uns unseren treuen Aktionären verpflichtet, die sich sicher sein können, dass wir alle unsere Anstrengungen darauf anlegen effizient und erfolgreich zu sein.
Als verantwortungsbewusster Hersteller von Alkoholika bitten wir Sie, gemeinsam mit uns den Jugendschutz zu beachten.
Neben unseren bekannten Bier-Spezialitäten erzeugen wir eine große Vielfalt anti-alkoholischer Getränke, die wir dir auch gerne ans Herz legen wollen.
Genieße ein Stück echte Heimat.

Prämierte Biere von WalderBräu

Unsere Qualitätsbiere sind kein Zufall, sondern ein stetiger Verbesserungs- und Güteprozess. Wir brauen qualitativ hochwertige Biere. Dazu haben wir uns voll und ganz verpflichtet. Jede Flasche und jeder Schluck soll ein einzigartiges Geschmackserlebnis sein. Unsere goldenen DLG-Auszeichnungen

    Goldener DLG-Preis 2008: Königsegger Spezial
    Goldener DLG-Preis 2006: Königsegger Hefeweizen
    Goldener DLG-Preis 2006: Königsegger WalderBräu Schwarzbier
    Goldener DLG-Preis 2005: Königsegger WalderBräu Naturtrüb

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.) wurde im Jahr 1885 von Max Eyth gegründet. Heute ist sie mit über 17.000 Mitgliedern eine der vier Spitzenorganisationen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft.
Die DLG verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Voraussetzung für die Teilnahme am Internationalen DLG-Qualitätswettbewerb Bier ist, dass nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut wurde.
Die Prüfung besteht aus einem sensorischen und einem analytischen Teil. Zehn Sachverständige untersuchen von jedem Bier jeweils zwei unterschiedlich alte Proben. Zwischen der frischen und der älteren Probe darf es keine spürbare Abweichung geben. Reinheit des Geschmacks, Qualität der Bittere, Vollmundigkeit, Frische und Geschmacksstabilität sind die wesentlichen Kriterien, nach denen untersucht wird. Das Bier muss außerdem seine Geschmackstabilität während der Lagerung beweisen. Neben der verdeckten Verkostung werden in aufwändige Laboranalysen Schaumhaltbarkeit, Extrakt-, Alkohol- und Stammwürzegehalt, Trübung und Haltbarkeit untersucht.
Mit einer Durchfallquote von 20 Prozent ist die DLG-Prüfung der härteste Biertest der Welt.
Je nach erreichter Punktzahl erhalten die Biere einen Bronzenen, Silbernen oder Goldenen DLG-Preis. Bei Produkten, die mit diesen DLG-Prämierungen gekennzeichnet sind, kann der Verbraucher sicher sein, dass es sich um Produkte von besonders hoher Qualität handelt. Fast 500 Biere von knapp 170 Brauereien aus Österreich, der Schweiz, Schweden, Russland, Japan und Deutschland hat die DLG im vergangenen Jahr auf Qualität untersucht. Dabei überprüft ein Fachausschuss, der aus Experten aus Brauereien, Wissenschaftlern und aus der Verwaltung zusammengesetzt ist, jedes Jahr die Prüfkriterien und passt sie ggf. der technologischen oder gesellschaftlichen Entwicklung an. Im Labor werden dann z. B. neben der Schaumfestigkeit auch mikrobiologische Parameter untersucht. Eine sensorische Analyse, die Geschmack, Geruch und Farbe des Bieres mit beinhaltet, ergänzt die strenge Prüfung, die im übrigen nur für Biere möglich ist, die nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut sind.
Das WalderBräu Bio Hafer Bier wurde vom Plenum Allgäu Oberschwaben mit dem “Regio Schmecker 2009 / 2010″ für besondere Qualität ausgezeichnet.

Die Brauerei Aktiengesellschaft

Aus den “Bürger-Aktien” stammt das Kapital, mit dem die Brauerei in Königseggwald betrieben wird – eine moderne Brauerei mit traditionellen Produkten. Das Hauptprodukt ist Walder Bräu: wohlschmeckendes, bekömmliches, frisches und natürliches Bier. Grundstück, Gebäude und ein Großteil der Brau- und Mälzereianlagen wurden von der ehemaligen Härle-Brauerei KG übernommen. Der Erhalt der heimischen Braukultur steht im Vordergrund. Die seit Generationen überlieferten traditionellen Brauverfahren sollen erhalten bleiben.
Alle Freunde von gutem, frischem Bier und alle Freunde der oberschwäbischen Brauerei-Kultur sind aufgerufen, Aktien zum Nennwert von 500 Euro der „WalderBräu AG“ zu zeichnen. Die Aktiengesellschaft soll mehrheitlich aus Kleinaktionären bestehen. Die Höchstzahl an Aktien ist auf 50 Stück pro Aktionär begrenzt. Dadurch wird verhindert, dass Großaktionäre allein über die Geschicke unserer AG bestimmen. Da sich die Aktionäre überwiegend aus Freunden der heimischen Braukultur zusammensetzen, wird festgelegt, dass die jährliche Dividende in Bier ausgeschüttet wird. Jeder Aktionär soll für seine WalderBräu-Aktie die Dividende in Form von Bier erhalten. Diese Dividende lässt sich schmecken. Zielsetzung der Gesellschaft soll jedoch der Erhalt und Ausbau einer volksnahen Bürger-Bräu bleiben. Bei der jährlichen Hauptversammlung in der Brauerei wird jeder Aktionär über den Fortgang seiner Brauerei informiert und kann – wie bei einer echten Aktiengesellschaft vorgeschrieben – über die Geschicke der Zukunft mitbestimmen.
Für Aktien-Interessenten besteht derzeit keine Warteliste. Die Hauptversammlung hat am 04.05.2012 eine Kapitalerhöhung beschlossen. Somit können Sie mittels Zeichnungsschein sofort eine Aktie erwerben. Den Zeichnungsschein können Sie entweder bei uns anfordern oder einfach hier auf dieser Seite rechts unter „Downloads“ herunterladen (hier finden Sie auch die Einzugsermächtigung). Das Stammkapital beträgt 1.100.000 Euro. Nach Abschluss der Kapitalerhöhung wird wieder eine Warteliste eingerichtet. Sie können sich dann per E-Mail eintragen lassen. Der Eintrag ist für alle Seiten unverbindlich und verpflichtet weder Interessent noch Aktiengesellschaft zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Da es sich bei der „WalderBräu-Aktie“ um eine vinkulierte Namensaktie handelt, ist ein freier Verkauf der Aktien nicht möglich. Es Bedarf bei jeder Übertragung der Zustimmung des Vorstands der Gesellschaft.

Die Initiative WalderBräu Aktiengesellschaft

Seit 1822 schäumen die Königsegger Bierspezialitäten in den Gläsern vieler Bierliebhaber in unserer oberschwäbischen Heimat.
Der Strukturwandel und die rein marktwirtschaftliche Orientierung vieler großer Brauereien haben die Bierlandschaft stark verändert. Der Konzentrationsprozess nimmt weiter zu. Durch ständige Betriebsschließungen und Übernahmen geht Stück für Stück oberschwäbische Brauereikultur verloren. Auch der Fortbestand der Braustätte und Mälzerei in Königseggwald war stark gefährdet.
Doch eine Gruppe von Königseggwalder Bürgern und Bierliebhabern aus der Region hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Braustätte vor einer drohenden Schließung zu bewahren: Seit dem 1. April 2003 wird die Brauerei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft geführt.

Zahlen & Fakten

    Mitarbeiter: 19
    Erbaut: um 1820 (ehem. Gräflich Königsegg’sche Brauerei)
    Produktion: Bier, Alkoholfreie Getränke (AfG)
    Ausstoß (Eigenerzeugung): 9.000 hl Bier, 6.000 hl AfG,
    Vertriebsgebiet: Oberschwaben / Bodensee, Schwarzwald, Stuttgart

Erfrischend & Süffig - WalderBräu Hefeweizen

Original Flaschengärung mit feinster bayerischer Hefe. Erfrischend und süffig, sehr bekömmlich. Getestet und für gut befunden von BEERTEST im März 2003. Mehrfach DLG-prämiert mit der Goldmedaille.
 


 

Link: http://www.walderbraeu.de