Eine kleine Statistik

Besucher: 249613
Getestete Weissbiere: 311
Brauereien: 213

Wir haben zuletzt getestet am 29.07.2017:

Das Weissbier: Julius Echter Hefe-Weißbier Hell

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 6,5,5,6,6,7,6,6,6

Farbe & Geruch: 8,7,8,8,8,7,7,7,7

Geschmack: 9,8,8,9,9,8,7,9,8

Nachgeschmack: 9,8,8,9,9,8,7,9,10

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

8.1435

Unser Fazit:

Ein Weissbier ohne jeden Tadel in in allen Wertungsbereichen - es macht seinem Attribut "PREMIUM" alle Ehre.

Die Brauerei: Würzburger Hofbräu

Beschreibung: (Quelle: www.wuerzburger-hofbraeu.de)

TRADITION UND MODERNE VEREINEN
Die Würzburger Hofbräu - die heute einzige Brauerei der unterfränkischen Metropole - wurde im Jahre 1643 gegründet und blickt somit auf stolze 360 Jahre Firmengeschichte zurück. Die Geschichte des Unternehmens war durchaus wechselhaft und von vielen Neuerungen und Umstrukturierungen gekennzeichnet. Heute präsentiert sich die Würz­burger Hofbräu als eine der modernsten Braustätten Europas. Der Name Würzburger Hof­bräu steht weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus für ausgezeichnete Qualität der Produkte und für hohes, der Tradition verpflichtetes, handwerkliches Können. Hochqualifi­zierte Mitarbeiter tragen dazu bei, den exzellenten Ruf der Würzburger Biere jeden Tag aufs Neue zu rechtfertigen und dem Ziel des Unternehmens, Tradition und Moderne harmonisch in Einklang zu bringen, gerecht zu werden. Die unternehmerische Tätigkeit einer Brauerei hat heute in Zeiten hart umkämpfter Märkte und eines sich verschärfenden Wettbewerbs viele Gesichter. Mehr denn je gilt es, die Zeichen der Zeit zu deuten und die Weichen für eine solide und erfolgreiche Zukunft zu stellen. Das Bekenntnis zum Standort, zu den Partnern aus Gastronomie und Handel,sowie Glaubwürdigkeit und Vertrauensbil­dung stehen dabei im Zentrum der Werte, die die Würzburger Hofbräu nach innen lebt und nach außen kommuniziert.

QUALITÄT IST UNSERE PHILOSOPHIE
Bier ist ein lebendiges Naturprodukt. Und Bier braucht Frische! Beste Rohstoffe und hand­werkliches Können sind unabdingbar, um qualitativ hochwertige Biere nach dem deut­schen Reinheitsgebot zu brauen. Bei der Würzburger Hofbräu steht die kompromisslose Qualitätsphilosophie im Mittelpunkt:
Hopfen und Braugerste aus den besten Anbaugebieten, sowie frisches, reines Brauwasser aus brauereieigenen Tiefenbrunnen sind die Garanten für eben diesen Qualitätsanspruch.
Hochqualifizierte Mitarbeiter und modernste Technik sind weitere Voraussetzungen, um Biere in konstanter Premium-Qualität zu brauen. Vollautomatische Prozesssteuerung und Überwachung sämtlicher Schritte von der Einsiedung bis zur Auslieferung der Würzburger Hofbräu Biere gewährleisten Sicherheit und machen das ökonomisch und ökologisch verantwortungsbewusste Brauen planbar. Die Würzburger Hofbräu edient sich dabei mod­ernster, computergestützter Brau- und Kontrolltechniken, um ihren Kunden Solidarität und Vertrauen in das Naturprodukt Bier bieten zu können.


VERGANGENHEIT UND ZUKUNFT
Die Würzburger Hofbräu AG ist das älteste noch bestehende Industrieunternehmen Würz­burgs. Gegründet wurde die Brauerei im Jahre 1643 von dem mainfränkischen Fürstbi­schof Johann Philipp von Schönborn. Es war die Zeit des Dreißigjährigen Krieges, die durstigen Schweden hatten nahezu alle Weinvorräte weggetrunken und so kam man auf die Idee, ein fürstliches Hofbräuhaus zu gründen, um die Soldaten mit Bier zu versorgen und zu besänftigen. Dies war die Geburtsstunde der Würzburger Hofbräu.
Auch die nachfolgenden Bischöfe nahmen sich ihres Brauhauses an, da sich herausgestellt hatte, dass es eine nicht zu verachtende Einnahmequelle war. Darum lohnte es sich auch fortwährend zeitgerechte Verbesserungen auszuführen, die 1793/95 sogar zu einer nam­haften Vergrößerung der ganzen Brauerei führten. Im 19. Jahrhundert wurde das Bier der Würzburger Hofbräu überall in Deutschland getrunken. Doch die Brauerei gelangte über die Jahrhunderte nicht nur zu einer festen regionalen Größe, sondern wurde auch über die nationalen Grenzen hinaus bekannt. Man bekam es in allen Speisewagen der Mitropa, auf den Schnelldampfern des Norddeutschen Lloyd, der Hamburg-Amerika-Linie und der Uni­ted States Lines, auf den Schiffen der Baltimore Mail Line genauso wie jenseits des Ozeans.
Bereits im Jahre 1887 wurde Würzburger Hofbräu als eines der ersten deutschen Biere in die Vereinigten Staaten von Amerika exportiert. August Luchow aus New York, der Besitzer des in der 14. Straße Nr. 108/12 East gelegenen, in ganz Nordamerika bekann­ten, Restaurants, bezog in diesem Jahr die erste Ladung Würzburger Hofbräu. Aber nicht nur Luchow schenkte dieses Bier aus. Als Vertreter des Würzburger Hofbräuhauses hat er das Würzburger Hofbräu in allen Hauptstädten der Vereinigten Staaten eingeführt und be­kannt gemacht. Von Boston bis San Francisco konnte man in jedem guten Restaurant und Hotel ein Würzburger Hofbräu genießen. Dank der vorzüglichen Qualität nahm der Import von Würzburger Hofbräu ein solches Maß an, dass vor der Prohibition der Absatz auf 35.000 Barrels stieg. Sogar ein Lied wurde auf das Würzburger Hofbräu und das Restau­rant Luchows gedichtet: "Drunten wo's Würzburger Hofbräu fließt..."
Bis in die heutige Zeit hat sich diese Verbindung gehalten, auch wenn die Weltkriege schließlich verhinderten, an alte Erfolge anzuknüpfen. Weitere internationale Märkte, die erfolgreich mit Würzburger Hofbräu-Bieren beliefert werden, sind heute Italien und Japan. Man schätzt die außergewöhnlichen Premium-Produkte aus Würzburg besonders dort, wo hohe Qualität der Maßstab ist. In Deutschland, dem härtesten Biermarkt der Welt, hat es die Würzburger Hofbräu geschafft, im Segment der Premium-Biere eine nicht zu un­terschätzende Position einzunehmen. Bis in den hohen Norden, nach Hamburg und nach Bremen zum Beispiel, werden Würzburger Hofbräu Premium Pilsner und das vielbeachtete Julius Echter Premium Weißbier geliefert.
Mit der technischen Modernisierung der Brauerei zu ihrem 350-jährigen Bestehen im Jahr 1993 wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Mit hochmoderner Technik ist die Brauerei für kommende Herausforderungen bestens gerüstet. Neben der nationalen und internationalen Ausrichtung ist die systematische Erweiterung des Kerngebietes von vor­rangiger Bedeutung. Durch strategische Zukäufe in der Region (Fürstliche Brauerei Wäch­tersbach, Lohrer Brauerei, Werner Bräu Poppenhausen) wird die Marktposition zusätzlich gestärkt und das Verbreitungsgebiet auch in Zukunft Schritt für Schritt erweitert.
Als große Sortimentsbrauerei, die für ihre Produkte absolute Spitzenqualität garantiert, wird die Würzburger Hofbräu so auch weiterhin auf dem heiß umkämpften Biermarkt ge­wiss ihre bedeutende Rolle spielen.

 

JULIUS ECHTER PREMIUM WEISSBIER "GENUSS PUR!"

In Würzburg hat das Weißbier-Brauen Tradition. An diese Tradition knüpfen wir mit dem "Julius Echter" Weißbier seit Jahrzehnten erfolgreich an. Der nationale "Siegeszug" des Weißbieres hat unserer Solitärmarke "Julius Echter" auch außerhalb des Kern-Absatzgebietes treue Fans jeden Alters gebracht. Die Marke birgt trotz des schwierigen Marktes klare Wachstumspotentiale, denn Julius Echter heißt Spitzenqualität, prickelnd frischer Genuss und Lebensfreude pur!

 

Eigenschaften:

- naturtrüb, malzaromatisch, besonders süffig
- Alkoholgehalt 4,9%
- Stammwürze 12,5%

Link: www.wuerzburger-hofbraeu.de